Sie befinden sich hier:

AGB

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten zwischen Itema-Systems GmbH (im folgenden Itema genannt) und den Kunden von Itema. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten bei jeder Geschäftsbeziehung als stillschweigend anerkannt. Abweichungen benötigen eine schriftliche Vereinbarung von Itema oder eine entsprechende Änderung in der jeweiligen schriftlichen Auftragsbestätigung. Keine in diesem Vertrag enthaltenen oder daraus hervorgehenden Rechte dürfen an Drittpersonen abgetreten werden.


2. Angebot und Vertragsschluss

Die Angebote von Itema in Katalogen, Inseraten und auf dem Internet sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen sind für Itema erst nach schriftlicher Bestätigung verbindlich. Auftragsbestätigungen werden auf ausdrücklichen Wunsch erstellt. Die Angaben in unseren Verkaufsunterlagen (Zeichnungen, Abbildungen, Masse, Gewichte und sonstige Leistungen) sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften dar, es sei denn, sie werden schriftlich ausdrücklich als verbindlich bezeichnet.


3. Preise und Zahlungsbedingungen

Massgebend sind die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise. Bei Lieferengpässen sowie Besorgungen gilt der Tagespreis am Liefertag. Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, zuzüglich Transportkosten und inkl. Mwst. Grundsätzlich sind alle Rechnungen ohne jeden Abzug innert 30 Tagen ab Fakturadatum zahlbar. Itema behält sich das Recht vor, Kunden nur mittels Vorauszahlung oder Nachnahme zu beliefern. Ein Rückbehalt von Zahlungen sowie eine Verrechnung mit Gegenforderungen ist nicht zulässig. Allfällige Mängel des Kaufgegenstandes werden im Rahmen der Garantie erhoben. Itema behält sich die Berechtigung für einen Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister vor. Alle gelieferten Waren und Dienstleistungen bleiben in jedem Fall bis zur vollständigen Zahlung vollumfänglich im Eigentum von Itema.


4. Lieferung

Mit Entgegennahme der Bestellung und Senden der Auftragsbestätigung, verpflichtet sich Itema zur Erbringung und der Kunde zur Abnahme der Leistung. Im Falle der Annulation einer Bestellung verpflichtet sich der Kunde, unter Vorbehalt weiterer Ansprüche, Itema mit 25% des vereinbarten Preises für Umtriebe und entgangenen Gewinn zu entschädigen. Im Falle einer Nichtlieferung steht dem Kunden jedoch frühestens drei Monate nach dem vereinbarten Liefertermin ausschliesslich das Rücktrittsrecht zu.


5. Garantie

Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre, sofern in den Verkaufsunterlagen nichts anderes vermerkt ist. Sie beginnt ab dem Fakturadatum. Die Faktura gilt als «Garantieschein». Bei Garantieansprüchen ist das defekte Material mit der Fakturakopie an uns einzusenden, resp. zu überbringen. Von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden infolge Änderung oder Reparatur, die durch den Kunden verursacht wurden, oder infolge Abnutzung, höherer Gewalt sowie Missachtung der Betriebsvorschriften. Klagenanspruch und Einreden des Käufers verjähren mit dem Ablauf der Garantiefrist.


6. Zahlungsverzug

Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, behält sich Itema das Recht vor, zukünftige Leistungen nur noch gegen Vorauskasse oder Nachnahme zu erbringen. Nach Ablauf der Zahlungsfrist befindet sich der Kunde ohne Mahnung im Verzug. Itema kann einen Verzugszins von 5% und eine Mahngebühr von CHF 20,00 pro Mahnung geltend machen. Der Kunde trägt sämtliche Kosten, welche durch den Zahlungsverzug entstehen.
Bei erfolglosen Mahnungen werden die Rechnungsbeträge inkl. der angefallenen Mahnkosten an das Inkassounternehmen C&S Credit Management AG (www.cscredit.ch) abgetreten.
Diese ist berechtig weiter Bearbeitungsgebühren zu erheben.


7. Haftung

Weitergehende Rechtsansprüche als die in der Ziffer 5 genannt gibt es nicht. Es wird jede weitergehende Haftpflicht wegbedungen, insbesondere besteht keine Haftung für direkte oder indirekte, mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus dem Gebrauch, durch Fehlleistung oder Leistungsausfall der von Itema gelieferten Waren und Dienstleistungen ergeben.


8. Beanstandungen

Der Auftrag gilt als gehörig erfüllt, falls der Kunde nicht innert 10 Tagen seit der Erbringung der fraglichen Leistung diese schriftlich bei Itema beanstandet.


9. Gerichtsstand

Sämtliche zwischen den Pateien abgeschlossenen Verträge unterstehen ausschliesslich dem Schweizerischen Recht. Für sämtliche sich im Zusammenhang mit dem jeweiligen Vertrag ergebenden Streitigkeiten sind ausschliesslich die ordentlichen Gerichte am Sitz der Itema zuständig.

Bassersdorf, 07. September 2017
Itema-Systems GmbH