Sie befinden sich hier:

"Neue Bienen fremder Literaturen"

Hersteller Harrassowitz Verlag
Artikel-Nr. BZ30228557
Hersteller Art.-Nr.

 

jetzt für 84,00 CHF / Stück

Preise inkl. 2,50% MwSt. zzgl. Versandkosten

Netto: 81,95 CHF zzgl. 2,50% MwSt.
Lieferung in 3-5 Werktagen
"Neue Bienen fremder Literaturen"
Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770-1850)

Zusammenfassung:
Im Vorwort zum ersten Band seiner Zeitschrift Magazin der Spanischen und Portugiesischen Literatur sprach Friedrich Justin Bertuch von den Vermittlern als "Bienen fremder Literaturen", welche die Sprachgrenzen überflögen und literarisches Neuland erschlössen. Im achten Band der Reihe BBÖ geht es nun um die "Neuen Bienen", um den literarischen Transfer zwischen Kulturen in der Habsburgermonarchie selbst, also konkret: zwischen den slawischen und den deutschsprachigen Literaturen. Wenngleich die einzelnen slawischen Sprachen, die in jener Periode ihre Etablierung als Schriftsprachen vollzogen, durch die hegemoniale Position der deutschen Kultur eine schwächere Rolle einnahmen, so waren die frühen Transfers doch von größter Bedeutung, weil sie mit der romantische Phase des sogenannten "nationalen Erwachens" koinzidierten.
Die 18 Beiträge des Bandes werfen einen Blick auf Akteure und die meist widrigen Rahmenbedingungen, unter denen Werke in Übertragung aus der tschechischen, der slowenischen, der serbischen, der kroatischen, aber auch aus der polnischen Sprache auf den deutschsprachigen Buchmarkt gelangten, und auf Ratgeberliteratur, welche, wie im Falle des slowakischen literarischen Feldes, beim Transfer "in die andere Richtung" eine große Rolle spielte.
Bis heute existieren in diesen Ländern die zur damaligen Zeit entstandenen ,Matice' , Einrichtungen zur Förderung der Herausgabe von Büchern. ,Matica' trägt die Bedeutung ,Bienenkönigin' und verweist auf die Analogie zwischen Bienenstock und sprachkultureller Gemeinschaft. Ihre Wirkungsmächtigkeit scheint diese Vorstellung aus der Romantik also bis zum heutigen Tag nicht verloren zu haben.

Autoren: Marinelli-König, Gertraud (Hrsg.) ; Hofeneder, Philipp (Hrsg.)
 
Ausgabekennzeichen Deutsch
Seitenangabe 299 S.
Masse H24.6 cm x B17.6 cm x D2.7 cm 754 g
Erscheinungsjahr 2016
Einband Fester Einband
EAN 9783447105675
ISBN 978-3-447-10567-5

SCHNELL BESTELLT - SCHNELL GELIEFERT

Unser Lieferservice:

Sortiment: Bestellen bis: Geliefert am:
Gesamtsortiment: 11.00 Uhr nächsten Tag*



* Gilt für Artikel mit Lagerstatus "auf Lager"









Lieferung erfolgt nur innerhalb der Schweiz oder Liechtenstein.

Die Lieferung erfolgt in der Regel durch die schweizerische Post.

Die Post



Ab 150.- sFr. Bestellwert liefern wir portofrei.
Unter 150.- sFr. verrechnen wir 7.90 sFr. für Porto und Verpackung.

Rechnung mit Einzahlungsschein



Zahlung auf Rechnung für gewerbliche und private Kunden.
Gerne beliefern wir Sie schon bei Ihrer ersten Bestellung auf Rechnung* zahlbar innert 30 Tagen rein netto. (*nach einer erfolgreichen Bonitäts- und Adressüberprüfung)


Vorkasse (Überweisung)



Bei Zahlungen per Vorkasse überweisen Sie bitte den Gesamtbetrag auf das angegebene Konto (Die Kontodaten werden Ihnen in der Bestellbestätigung genannt). Sobald die Zahlung bei uns eingeht, wird die Ware versendet. Wir erwarten Ihre Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach der Bestellung - andernfalls wird Ihre Bestellung storniert.


Paypal (MasterCard, Visa, American Express)



Was ist PayPal?

PayPal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie Ihre Einkäufe einfach, sicher und schnell bezahlen können. Eröffnen Sie ein PayPal-Konto und verknüpfen Sie dieses mit Ihrem Bankkonto oder Ihrer Kreditkarte.

Übrigens: Sie müssen kein registrierter PayPal-Kunde sein, um diese Zahlungsart nutzen zu können. Melden Sie sich einfach im Zuge des Zahlungsprozesses bei PayPal an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Blutige Stille

Kulturelle Reformation

Civil Society and Social Development

Only True in Fairy Tales

Die kleine Seenadel. Das Mal- und Spassbuch für kleine Meer-Entdecker

Das Mittelmeer und der Tod